stilvoll glauben
17.04.2014 - 09:39 Heiko Kuschel

Christsein für echte Männer

Es ist ja irgendwie bekannt, dass – unabhängig davon, dass die Männer gerade in der katholischen Kirche eine herausgehobene Rolle spielen – dieses Dings mit Glauben und so eher eine Frauensache ist. Lieb haben. Versöhnen. Die andere Backe hinhalten. Für echte Kerle ist das nur Gesülze. Die wollen, dass es richtig knallt. Siehe Putin und NATO derzeit, da kann man das schön beobachten.

Also, was tun, um von diesem Friedensgesülze abgeschreckte echte Männer für den Glauben zu gewinnen? In den USA sind etliche vorwiegend evangelikale Pfarrer auf die glorreiche Idee gekommen, es mit gemischten Kampfkünsten zu probieren. Sich kloppen für das Evangelium! Yeah, praise the Lord und noch ein rechter Haken!

Ich bin mir nicht so ganz sicher, was nun die frohe Botschaft darin sein soll. Ihr sollt euch verprügeln für das Evangelium? Gott steht auch an der Seite dessen, der am Boden liegt?

Aber ganz ehrlich, Jesus hat's doch auch vorgemacht. Die Händler aus dem Tempel geschmissen und grün und blau geschlagen. Jede Diskussion mit den Pharisäern und Schriftgelehrten endete mit den berühmten Worten „Siehe, willst du eine aufs Maul, Alter?“. Und dann erst die berühmte Prügelei am Garten Gethesmane! Wie Jesus die Soldaten glorreich in die Flucht schlug! Seine Jünger, allesamt bullige Türstehertypen, waren ja auch furchteinflößende Gestalten. Eigentlich ein Wunder, dass nicht mehr passiert ist als ein abgeschnittenes Ohr. Und dann, Karfreitag! Der Tag der Entscheidung! Eigentlich wollte Pilatus diesen Jesus ja freisprechen, aber nach dem Kinnhaken, bei dem er zwei Zähne verlor, war ihm nicht mehr so wirklich danach. Doch von der Rauferei zwischen Jesu Jüngern und den römischen Soldaten unterm Kreuz werden die Geschichtenerzähler noch in Tausenden von Jahren zehren. „Gemischte Kampfkünste“ ist gar kein Ausdruck dafür.

Völlig logisch, dass Jesus dann auch noch den Tod verdroschen hat. Ostersonntag lag er dann auf der Intensivstation im himmlischen Krankenhaus, der Tod. Und Jesus – der strahlende Sieger, gegen den keiner ankommt! Ein echter Mann, nicht so was Verweichlichtes mit Frieden und Versöhnung und dem ganzen Mist. 

Sich kloppen für das Evangelium? Voll bekloppt, ey. Frohe Ostern!

Einträge im Blog

April 2014

S M D M D F S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
 
10
 
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 

Weitere Beiträge im Blog

17.04.2014 - 09:39 - Heiko Kuschel
in: stilvoll glauben

Christsein für echte Männer

Es ist ja irgendwie bekannt, dass – unabhängig davon, dass die Männer gerade in der katholischen… [mehr]
11.04.2014 - 18:58 - Heiko Kuschel
in: stilvoll glauben

Top-News: Ein Pfarrer singt Halleluja!

Dieser Tage macht ein Video im Internet die Runde: Ein irischer Priester singt zum Abschluss einer… [mehr]
09.04.2014 - 23:26 - Heiko Kuschel
in: stilvoll glauben

Mach's wie Jesus!

Ach, was wäre das praktisch. So wie Jesus durch die Welt ziehen, hier mal einen Lahmen heilen, dort… [mehr]
31.03.2014 - 23:29 - Heiko Kuschel
in: stilvoll glauben

Religionen für Versöhnung

Es ist nur eine kleine Meldung – und doch eigentlich ein Wunder. So oft wurden die Religionen dafür… [mehr]