Altpapier

Das Altpapier

Das Altpapier

Trolle sind die neuen Raucher

Kai Diekmanns Vorgänger hat einen neuen Job. Der Spiegel gibt schon wieder keine gute Figur ab, dieses Mal in der Debatte um seine aktuelle „Opfergalerie“. Weitere Kooperationen zwischen Verlagshäusern und den Öffentlich-Rechtlichen gehen über die Bühne. Außerdem: Ist „Ausgewogenheit“ bloß ein „Placebo-Begriff“? Ist Josef Joffe ein „Korinthenkacker“?

Das reine Mediengeschehen

Eine besonders traditionsreiche europäische Tageszeitung tot, die klassische Homepage vielleicht auch schon. Noch häufiger als betriebswirtschaftlicher Bankrott: moralische Bankrott-Vorwürfe. Ein Anlass: das aktuelle "Spiegel"-Cover.

Das Ende der Lesbarkeit

Auf Seitenflüsschen mündet doch noch in den Hauptstrom ein, wie Zeit-Alphajournalisten gegen die ZDF-"Anstalt" vorgehen. Außerdem: Josef Joffes Nibelungentreue. Skandalnudel Tagesspiegel? Der "Männertreu"-Film der ARD.

Nicolaus Fest gehört zu Springer

Der islamophobe Kommentar von Springers Führungskader ruft weiter Reaktionen hervor: Presseratsklagen. Betrachtungen der Konzernhierarchie. Hilflose Erklärungsversuche von Subalternen. Außerdem: Was Christian Wulff damit zu tun hat und wie er trotzdem seine größte Chance verpasste

Der Tagesspiegel vermeldet in beeindruckender Geschäftigkeit das Nach-wie-vor-Thema auf den Medienseiten:

Hinterm Rubikon geht's weiter

In der Bild-Zeitung ist zwar kein Platz für Judenhass, aber für Islamfeindlichkeit. In Hongkong übt ein erfolgreiches Online-Portal maximale Selbstzensur. Das ZDF steigt ins Missbilligungs-Geschäft ein. Das Kartellamt verbietet eine verbotenen Liebe in NRW. Batman ist spannender als Superman. Und Helene Fischer klingt wie eine unerfreuliche Bahnhofsdurchsage.

Hunter S. Thompson meets Karla Kolumna

Versuchen manche Medien, Putin zu einem „neuen Gaddafi“ zu machen? Sind die Krautreporter die „Apotheose der schlechten hauptstädtischen Projektkultur“? Welche Rolle spielt beim ZDF-Ranking-Skandal eigentlich die zuständige Produktionsfirma? Außerdem: Ottfried Fischer kommt bald wieder. Und sogar Frank Schirrmacher. Zumindest erinnert eine TV-Filmfigur ein bisschen an ihn.

Der Jugendkanal sollte Neuland heißen

Der Verschlüsselungsstandort Nr. 1. Der Mythos von der objektiven, unabhängigen Google-Suche (und ein englischer "Brandbrief" gegen Google). Das Jahrhundertwerk Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (und: Kann man sich noch für den ZDF-Fernsehrat bewerben?) . Außerdem: das deutsche Fernsehwunder.

Der Hartmut Mehdorn der ARD

Was zeichnen Greser & Lenz? Wann sprachen Wolfgang Büchner und Christian Wulff miteinander? Wann performt der Alt-Bundespräsident bei Illner? Wann startet Netflix denn endlich (und was ist das eigentlich noch mal)? Und kann man Volker Herres abwählen?

Wohl nicht das brillanteste Werk

So kann man's auch sagen: Die FAZ muss auf Twitter mit den Klischees einer Greser-und-Lenz-Karikatur dealen. Man kann daran sehen, wozu Twitter, bei aller Aufregung, gut ist und woran der deutsche Rassismusdiskurs krankt. Betrifft auch: Klaus Theweleits Rundum-Rant. Auch noch: Christian Wulff wird als Medienkritiker wohl keine große Karriere mehr machen.

Die Jagdgesellschaft

Christian Wulff schimpft auf die Medien und Der Spiegel hofft, damit meine er nur die Bild-Zeitung. Schwerer Schicksalsschlag für das eh schon gebeutelte Personal von "Verbotene Liebe". Auch "Spiegel TV" und "Stern TV" werden abgesetzt, wenn auch nur vorübergehend. In Claus Kleber sieht es so "Yeah" aus.

Hefte raus, Klassenarbeit. Zu analysieren ist heute folgendes Zitat:

Seiten

Subscribe to RSS - Altpapier

Das Altpapier im Netz

August 2014

S M D M D F S
 
 
 
 
 
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31